Wer sind wir

foto officina promoto

Promoto ist eine spezialisierte Werkstatt und qualifiziert in der Wartung von Motorrädern und Quad-ATV. Die Werkstatt befindet sich in Burgstall bei Meran, Südtirol, und umfasst eine Fläche von 120 Quadratmetern,100 Quadratmetern Showroom sowie einem 80 Quadratmeter großem Ersatzteillager.

Promoto geht auf die verschiedensten Kundenwünsche ein.

Verkauf
Test- Probefahrten

Reparatur von Bikes aller Marken
Motortuning
Abschleppdienst
Einlagerung von Bikes in den Wintermonaten
Beratung

Kostenvoranschläge für Versicherungen

NEWS - ab März 2011 exklusiv BMW Motorradverleih (Motorradvermietung)

Das Angebot wird ständig aktualisiert!

Professionalität und Kundenfreundlichkeit stehen immer im Vordergrund – die Leidenschaft zum Bike ist unsere gemeinsame Basis.

Für eine spektakuläre Tour in den Südtiroler Alpen und Dolomiten mit unseren BMW´s, für Beratung oder technische Eingriffe steht Ihnen das Promoto-Team immer zur Verfügung.

 

Die Geschichte von Promoto Racing läuft parallel zu der des Firmengründers Jürgen Mastrocola
und zwar durch seine große Leidenschaft für alles was mit dem "Motorrad" zu tun hat.

Die Geschichte von Promoto und Jürgen

1982

Sehr jung, in dem Jahr, in dem Italien für die Fußball-WM in Spanien tobt, nimmt er zum ersten Mal auf einer Maico 250 bei der Motocross Regionalmeisterschaft teil.

1983

Es folgt der Start zur Drei-Venetien-Meisterschaft.

1984

Er widmet sich der Betreuung des Freundes Michael Unterholzner auf Yamaha 125 in der Regionalmeisterschaft.

1985

Startet die Zusammenarbeit mit dem Fahrer der sich zum Anführer der Südtiroler Motocross-Szene entpuppen wird: Christian Kolleritzsch. Sie nehmen gemeinsam an der Regionalmeisterschaft mit einer Yamaha YZ250 teil.

1986

Die guten Resultate des Vorjahres lassen die zwei bei der Italien-Meisterschaft antreten - jetzt aber mit einer Honda CR 250.

1987

Einen weiteren Sprung nach vorne machen die beiden Freunde in diesem Jahr und sind u.a. bei der Italien-Meisterschaft und bei internationalen Rennen im In- und Ausland dabei.

1988

Dieses Jahr verbringt Jürgen im militärischen Wehrdienst und außerdem als Carabiniere als Skipisten-Doktor (Reschen).

1991

Der Karriere als Motorrad-Mechaniker steht jetzt nichts mehr im Wege. Die Zusammenarbeit mit dem Fahrer der ihm die Tore zu der Motocross-Weltmeisterschaft öffnet, fängt an: Giovanni Cavatorta auf Honda CR500.

1992/96

In dieser Zeit wird Jürgen von Motocross-Legende Michele Rinaldi in "das" Team Yamaha Chesterfield geholt. Das Team welches die Yamaha-Werksmotorräder Yamaha YZM 125 und 250 betreut und entwickelt und Fahrer wie Alex Puzar, Donny Smith, Bob Moore und Andrea Bartolini als seine bezeichnen kann. Das Team wird mit Donny Smith 1992 Weltmeister in der 250er Klasse, Zweiter wird Bob Moore und Vierter Alex Puzar. Im Jahr 1994 wird Bob Moore Weltmeister in der 125er-Klasse. Im ersten Jahr im Team ist Jürgen persönlicher Mechaniker des Team-Managers Michele Rinaldi. Beim großen Veteranen-Rennen im Maggiora, Novara, betreut er die Gilera 125.

1995/96

Jürgen prepariert die Maschine des Team Zambo Racing für die Aprilia Challenge 250 Meisterschaft, Fahrer Zambo.

1997

Es wird Zeit nach Hause zu kehren, in die Nähe seiner Familie nach Meran, wo auch viele Freunde auf ihn warten. Das nahe Burgstall wird die Geburtsstätte seiner Firma Promoto.

1997/98

Wird eine weitere Maschine für die Aprilia Trophäe 125 für Gert Gurschler betreut.

1998

Mit der Rückkehr nach Südtirol wächst auch die Leidenschaft für das Motorrad. So wird parallel zu der Werkstatt auch eine Tuningstätte für Motocross-Maschinen eingeführt.

1999

Wird das Jahr indem er mit Astrid den Bund der Ehe schliesst! Erneut finden die zwei Freunde zusammen. Christian Kolleritsch und Jürgen Mastrocola starten neu durch!

2000

Jürgen betreut den Trientner Nachwuchsfahrer Daniel Rizzardi.

2002

Christian Kolleritsch wird Regionalmeister und Jürgen betreut ihn gleichzeitig mit Rizzardi und Gampenrieder. Im Jahr 2002 wird Jürgen auch Fahrer und trotz jahrelanger Pause erzielt er gleich einen vollen Erfolg und wird mit einer Quad Yamaha 660 Raptor beim internationalen Italien Baja, "Erster".

2003

Noch mal Gesamt-Zweiter beim Italien-Baja 2003 und Erster bei der Rally del Cellina, bringen Jürgen auch zum berüchtigten "24-Stunden Rennen von Pont devaux (Frankreich)" und als Betreuer einen zweiten Platz beim Baja Quattar.

2004

Daniel kommt zur Welt! Der endgültige Rückzug von den Rennen auch wenn…!!

2005

Zusammen mit Partner Angelo Montico beschließt er das Projekt "Pitbike Italia" zu starten und sich somit einen lang gehegten Wunsch zu erfüllen, nämlich selber Motorräder zu bauen!

2006

Linda kommt zur Welt!

2008

Es wird das MX-Team Promoto Nils Yamaha gegründet. Dadurch wird einigen jungen Fahrern die Möglichkeit geboten sich auf internationaler Ebene zu beweisen. Alessandro Ruoso in der MX1 mit Yamaha YZF 450 und Davide Turchet in der MX2 mit Yamaha YZT 250.

2011

Zu den verschiedenen Dienstleistungen wird ab diesem Jahr bei Promoto auch die BMW Motorradverleih angeboten!